Modernisierung des Pumpwerks Werkstraße in Stöbnitz

Der ZWAG hat in den vergangenen Wochen das Schmutzwasserpumpwerk in der Werkstraße im Ortsteil Stöbnitz modernisiert.

Auffällig – das neue Fachwerkhäuschen, in dem ein spezielles flüssiges Eisensalz bevorratet wird. Das Salz wird dem Abwasser in geringen Mengen beigemischt und bindet durch eine chemische Reaktion in der Druckleitung schädliche und übelriechende Gase. Am Ende der Druckleitung, im Unterdorf von Stöbnitz, kommt es somit nicht zur Geruchsbelästigung der Anwohner.

Mit dem Neubau der Anlage wurde eine ältere kleine Anlage außer Betrieb genommen und zurück gebaut. Die neue Anlage kann nun über einen längeren Zeitraum Eisensalz vorhalten, was sich positiv auf die Unterhaltung und die Kosten der Anlage auswirkt.

Außerdem wurden das Pumpwerk und die Schmutzwasserschächte in der Werkstraße so umgebaut, dass das Regenwasser bei zukünftigen Starkregenereignissen nicht mehr in den Kanal laufen kann und das Pumpwerk sowie Schmutzwassernetz des ZWAG überlastet.

Im April wird der Umbau mit dem Austausch der Pumpen – Schaltanlage abgeschlossen.

Das Pumpwerk ist dann wieder für die nächsten Jahre gerüstet und entspricht dem neusten Stand der Technik.

Bereichsleiter Abwasser Marko Agthe

Foto: ZWAG